Doku des Alltags: Eisenbahn in der BD München
zurück zur Übersicht BD München
zurück zur Übersicht KBS 930
Landshut (Bay) Hbf – Landshut Süd
KBS 930 Übersicht | Landshut Hbf | Neufahrn (Niederbay) | Regensburg Hbf | Plattling | Passau | Landshut – Neumarkt-St. Veit

Landshut Hbf Übersicht | Seite 1 | Seite 2 | Seite 3
1.) Die Strecke Neumarkt-St. Veit – Landshut endet in Landshut Hbf mit dem km 38,8. Kurz bevor die von Südosten kommende Strecke beim Bw-Gelände in den Hauptbahnhof mündet, passiert sie beim km 38,3 diesen Bahnübergang, der die Zufahrt zum Bw darstellt. Unmittelbar dahinter beginnt die Vorflutbrücke über die Pfettrach.
2.) Durch die Flutmulde von Landshut schlängelt sich das Flüsschen Pfettrach parallel zum Gelände des Hauptbahnhofs. Die eingleisige Strecke aus Neumarkt-St. Veit überquert diesen Grüngürtel auf einer Vorflutbrücke. Der Blick geht hier nach Westen entgegen der Fließrichtung. In östlicher Richtung mündet die Pfettrach in die Isar.

Dieser 628 verließ um 7:18 den Bahnhof Freilassing und kam um 8:14 in Mühldorf an. Nach erfolgtem Fahrtrichtungswechsel geht es um 8:30 weiter in Richtung Neumarkt-St. Veit. Planmäßige Ankunft in Landshut Hbf ist um 9:21.

3.) Oberhalb des Deiches südlich der Pfettrach wird in großen Bundesbahn-Lettern der Hauptbahnhof angekündigt.
4.) 12 Minuten nach der RB aus Freilassing kommt ein weiterer 628 angefahren. Es ist der 628 553 mit der Regio-Aufschrift "Westfrankenbahn". Er war seit 16.11.2016 in Mühldorf beheimatet und ist hier auf Überführungsfahrt nach Aschaffenburg.
5. + 6.) Weitere vier Minuten später kommt der erste 628 mit Steuerwagen voran wieder aus dem Bahnhof raus, die Fahrt retour geht ab Mühldorf weiter nach Rosenheim. Ab Neumarkt-St. Veit folgt er somit der klassischen Route der Bayerischen Ostbahn, die ihren Verlauf ab Rosenheim (km 0,0) über Wasserburg Bf (km 25,7), Mühldorf (km 61,7), Neumarkt-St. Veit (km 77,3). Diese Kilometrierung endete in Pilsting an der Strecke Landshut – Plattling mit dem km 121,1.
7.) Ein Stück weiter südlich wird die Isar überquert. Die heutige Gitterbrücke stammt aus dem Jahr 1932. Die Vorgängerbrücke, eine Fischbauchbrücke aus der Anfangszeit der Strecke war den Belastungen durch den steigenden Güterverkehr nicht mehr gewachsen.
8.) Im Anschluss an die Isarbrücke wird der Landshuter Stadtteil Achdorf auf einer Blechträgerbrücke überquert. Unterhalb mündet der Roßbach in die Isar, durch dessen enges und erstmal dicht besiedeltes Tal die Trasse nach Südosten verläuft. Erst einige Kilomter weiter erreicht die Strecke dann freieres Gelände, im weiteren Verlauf nach Götzdorf.
9.) Im Vormittagslicht bahnt sich der doppelte 628 seinen Weg über die Hausdächer. In Kürze wird der Haltepunkt Landshut Süd erreicht sein. Im Hintergrund die Wahrzeichen der Landshuter Altstadt, der 130 m hohe Backsteinturm der St.-Martinkirche, der Turm der Jodokskirche und die Burg Trausnitz, sowie in der Ferne der dampfende Kühlturm von Ohu.
Fortsetzung der Bilderserie vom 17.3.2017
KBS 930 Übersicht | Landshut Süd | Neufahrn (Niederbay) | Regensburg Hbf | Plattling | Passau | Landshut – Neumarkt-St. Veit
Landshut Hbf Übersicht | Seite 1 | Seite 2 | Seite 3
zurück zur Übersicht BD München