Doku des Alltags: Eisenbahn in München
zurück zur Übersicht München
Münchner Eisenbahn Rechts der Isar
Rangierbahnhof München Ost

Übersicht | München Ost Pbf | München Ost RbfLeuchtenbergring | Berg am Laim
Seite 1 | Seite 2 | Seite 3
Der Rangierbahnhof München Ost wurde zwischen 1917 und 1924 errichtet, nachdem bereits 1896 erkannt worden war, daß der ältere Rangierbahnhof Laim an die Grenzen seiner Kapazität gelangt. Während der Rbf Laim über getrennte Ein- und Ausfahrgruppen verfügt, besitzt der Rbf Ost zwei kombinierte Ein- und Ausfahrgruppen. Die nördlich gelegenere ist an den Nordring angeschlossen, die südliche an die Strecken nach Rosenheim und Mühldorf. Dazwischen liegt die Richtungsgruppe und der Ablaufberg. Entlang der Bahnlinie nach Mühldorf liegen 6 Abdrückgleise.
1.) Der Ablaufberg mit dem Stw R10. Hier kann man gut die verschiedenen Gleisneigungen sehen. Das Abdrücksignal zeigt Ra 9 - "Zurückziehen"

Jenseits des Ablaufbergs fächern sich die 24 Gleise der Richtungsgruppe auf. Nördlich und südlich davon befinden sich die beiden kombinierten Ein- und Ausfahrgruppen mit 6, bzw. 14 Gleisen. Im Hintergrund sind zwei Hauptsignale zu sehen. Das rechte Formsignal ist das Einfahrtsignal zur südlichen Ein- und Ausfahrgruppe. Links davon das Lichtsignal ist das Einfahrtsignal der Mühldorfer Strecke von der Haltestelle Berg am Laim.

2.) 290 210 (Bw München 1) ist mit dem Abdrücken einer langen Reihe von Güterwagen beschäftig.
3.) Stetig rollt die Fuhre weiter Richtung Ablaufberg. Das dortige Signal zeigt Ra 7 - "Langsam abdrücken".
4.) Ra 6 - "Halt! Abdrücken verboten".
Der Ablaufberg besitzt zwei Gleise mit zwei unterschiedlichen Neigungen: ein Sommergleis mit 36,4 Promille und ein Wintergleis mit 60.3 Promille. Die Richtungsgruppe fächert sich, wie schon erwähnt in 24 Gleise auf, Nachordnungsgruppe gibt es im Gegensatz zu Laim keine.
5.) Ein weiterer Wagen rollt los und entschwindet gerade aus dem Blickfeld hinter dem Stw. Das Signal zeigt erneut Ra 6.
6.) Entlang der Ausziehgleise stehen in bestimmten Abständen mehrere Abdrücksignale hintereinander.
7. + 8.) Eine zweite Rangierabteilung mit einer ozeanblauen 290 ist zugange. Im Vordergrund von Bild 8 unterquert die eingleisige Verbindungsbahn Trudering – Daglfing die Ausziehgleise sowie die Mühldorfer Strecke, die hier bereits parallel zu den Ausziehgleisen verläuft.
9.) Blick auf die Verbindungsbahn Daglfing – Trudering, die 1939 fertiggestellt wurde. 1942 erhielt die Strecke ein zweites Gleis, das 1956 wieder rückgebaut wurde. Das verkürzte Hauptsignal mit Vorsignal deckt die Abzweigstelle Zamdorf, wo die Strecke mit den S-Bahngleisen aus Leuchtenbergring, sowie mit der Zufahrt zum Rbf zusammenläuft. Wegen der Unterquerung der Ausziehgleise des Rbf ist das Hauptsignal verkürzt. Der Lichtsignalwiederholer rechts im Bild gehört bereits zum Einfahrtsignal Trudering.
Seite 1 | Seite 2 | Seite 3
Übersicht | München Ost Pbf | München Ost RbfLeuchtenbergring | Berg am Laim
zurück zur Übersicht München