Doku des Alltags: Eisenbahn in München
zurück zur Übersicht München
Eisenbahn in München
München-Pasing Gbf und die Abstellbahn
Stammstrecke: Pasing | Laim | Donnersbergerbrücke | HackerbrückeHauptbahnhof

ÜbersichtSeite 1Seite 2Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 | Seite 7 | Seite 8
1.) Östlich des Personenbahnhofs schließt sich der Pasinger Güterbahnhof an, der für den regionalen Güterverkehr im Westen zuständig ist. 360 419 rangiert an einem sonnigen Tag des Jahres 1989 am Westkopf. Weiter hinten steht 360 877. Dazwischen das Stellwerk Pgf. Vorne verläuft die doppelgleisige Abstellbahn in Richtung Abzweigung Kanal. Im leeren Schotterbett im Vordergrund lag früher der Gleisanschluß zur Chemiefabrik Weyl nördlich des Pasinger Personenbahnhofs.

>>> klick aufs Bild: am rechten Bildrand ist die Kuvertfabrik Pasing zu sehen. Davor auf dem hochgelegten Gleis zur Güterabfertigung Pasing an der Offenbachstraße stehen ein paar G-Wagen.

2.) Der Blick in die entgegengesetzte Richtung zum Personenbahnhof am 12. Juli 1988. 140 064 rollt solo nach Pasing West. Im Hintergrund sieht man inmitten von Bäumen das Empfangsgebäude und links daneben den alten Bürkleinbahnhof. Die Szenerie hinter der Lok wird heute bereichert durch einen quaderförmigen Sperriegel namens Pasinger Arcaden :-/
3.) 114 487 mit dem PostEx 14113 aus Augsburg, wo er gegen 15 Uhr abfuhr. Diese Leistungen wurden 1988 verstärkt von der Reihe 114 (ex 112 485-504) vom Bw Hamburg-Eidelstedt erbracht.
4.) Die frischlackierte 140 054 bringt 5 n-Wagen von Pasing West über die Abstellbahn nach München Hbf.
5.) Um 16.00 verließ der D 368 Prag – Zürich den Hauptbahnhof. Da er in Pasing keine Halt einlegt, kann er ab Laim die Abstellbahn benutzen um westlich des Bahnhofs Pasing auf die Allgäubahn zu schwenken. Auch heute noch schlagen die Schweizer EC-Züge diesen Weg ein.
6.) Im Güterbahnhof wuselt eine Köf III herum. Nun etwas genauer zu sehen ist das Stellwerk Pgf (Dr S), das von 1955 bis 2011 in Betrieb war.

7.) Blick gen Westen mit den Gleisen 51 - 56. Links das Gleis 46, das bis an den östlichen Bahnhofskopf in die Ausfahrgruppe reicht.
8.) 111 024 ist mit einem Leerzug von Pasing West Bbf nach München Hbf unterwegs. Das Signal (Deckungsstelle Pasing-Industrie) deckt den Gleisanschluß, der ein Stück weiter die Strecke kreuzt.
9.) An diesem Anschlußgleis ist 360 877 mit einem langen Kesselwagenzug zugange.
10.) Das Anschlussgleis jenseits der Abstellbahn am 19. Dezember 2009. Noch ist das alte Sperrsignal in Betrieb und wird vom Stw Pgf im Hintergrund gesteuert.
11.) Pasing Gbf verfügt am östlichen Kopf über einen Ablaufberg, der entlang der Güterstrecke nach Laim Rbf liegt.
12.) Pasing Gbf, Auffächerung der Gleise. Die Ausfahrt hat nur ein Gruppenausfahrtsignal. Neben dem Stellwerk Pgf am Westkopf besitzt der Güterbahnhof am Ostkopf noch dieses kleine Stellwerk, das für den Ablaufberg zuständig ist und nur zeitweise besetzt ist.
13.) 360 877 fährt über das Verbindungsgleis 46 an den Ausfahrtsgleisen entlang zum Ostkopf.
14.) Dort angekommen wird der Zug auf eines der Gleise der Ausfahrgruppe gedrückt. Das Interregio-Zeitalter steht bevor. In einen Güterzug eingereiht warten zwei frisch umgebaute Wagen auf ihre ersten Einsätze.
15.) Nach vollzogener Arbeit rollt die Lok wieder zurück.
ÜbersichtSeite 1Seite 2Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 | Seite 7 | Seite 8
Stammstrecke: Pasing | Laim | Donnersbergerbrücke | HackerbrückeHauptbahnhof
zurück zur Übersicht München