Doku des Alltags: Eisenbahn in München
zurück zur Übersicht München
zurück zur Übersicht München Hbf (Sitemap)
München Hbf | Starnberger Flügelbahnhof
Holzkirchner Flügelbahnhof Gl. 5-10 | Haupthalle Gl. 11-26 | Starnberger Flügelbahnhof Gl. 27-36 | Vorfeld rund um die Hackerbrücke
Einleitung | Seite 1Seite 2Seite 3 | Seite 4
1.) Am 14.10.1989 fuhr die aus 601 014 und 601 019 bestehende VT 11.5-Garnitur nochmal als Touristik-Zug von München in den Bayerischen Wald nach Bodenmais - also an eines der Ziele welche zwischen 1980 und 1988 mit dem Alpen-See-Express angefahren wurde. Damals wurde mit Doppelgarnituren gefahren, die von Dortmund und Hamburg-Altona kommend, ab Zwiesel getrennt nach Bodenmais und Grafenau fuhren.

Hier rollt 601 014 frühmorgens auf Gleis 27 ein.

2.) Mit 601 019 voran wird die Fahrt nach Zwiesel gehen. Ganz drüben auf Gleis 34 steht der nur an Sa und So fahrende E 3579 nach Lenggries und Tegernsee zur Abfahrt um 7.35 bereit.
3.) Der Triebzug noch von der anderen Seite, hier erweisen sich die beidseitigen Bahnsteige vom Gleis 27 als praktisch, weil man bloß durch den Zug steigen braucht. Ein großes Manko des Münchner Hbf sind die fehlenden Fußgängerunterführungen zwischen den Bahnsteigen. Umsteigende müssen immer bis ganz zum Querbahnsteig. Im Hintergrund auf Gleis 25 blitzt 150 029 durch.
4.) ie hat sich an einen Nachtzug gesetzt, den sie wohl nach München Ost schleppen wird. Die "nackige" 103 dahinter könnte den IC 584 Amalienburg bespannen, der um 7.52 nach Hamburg-Altona abfährt.

5.) Der Weg zum Führerstand führt am Versorgungsdiesel vorbei der leichte U-Boot-Atmosphäre vermittelt. Den wahren Höllenlärm machte jedoch der Antriebsdiesel vorn in der Schnauze, den man über eine weitere Treppe vom Führerstand aus erreichte.

Einleitung | Seite 1Seite 2Seite 3 | Seite 4
Holzkirchner Flügelbahnhof Gl. 5-10 | Haupthalle Gl. 11-26 | Starnberger Flügelbahnhof Gl. 27-36 | Vorfeld rund um die Hackerbrücke
zurück zur Übersicht München
zurück zur Übersicht München Hbf (Sitemap)