Doku des Alltags: Strecken und Bahnhöfe
zurück zur Übersicht Strecken und Bahnhöfe zurück zur Übersicht KBS 930
zurück zur Übersicht Niederbayern und Oberpfalz
Oberpfalz
Regensburg Hbf
- KBS 850 / 870 / 911 / 930 -

Regensburg Straubing Plattling | Passau ||| Schwandorf ||| Landshut
Übersicht Regensburg | Seite 1 | Seite 2 | Seite 3

Die alte Handelsstadt Regensburg an der Donau erhielt erst am 12.12.1859 den Bahnanschluß mit der feierlichen Eröffnung der Ostbahn Landshut – Nürnberg. Die Staatsbahn hatte andere Projekte bevorzugt und Niederbayern und die Oberpfalz drohnten ins Abseits zu driften. Dank der Bayerischen Ostbahn, einer Privatbahngesellschaft wurde auch diese Gegend nach und nach mit der Bahn erschlossen.

Die Streckenführung von Landshut erfolgte ursprünglich nicht wie heute über Eggmühl, sondern verlief – der heutigen Nebenbahn entsprechend – ab Neufahrn (Niederbay) über Geiselhöring an der Donau entlang nach Regensburg. In Regensburg mußten alle Züge Kopf machen.

Durch neue Strecken wuchs der Bahnhof Regensburg an und wurde zu einem wichtigen Knotenpunkt in West-Ost- und Nord-Süd-Richtung für den Reise und Güterzugverkehr.

1.) Einfahrt in Regensburg Hbf am 17. April 1990 mit dem D 2466 aus München. Am östlichen Bahnhofskopf geht es an diesem dreiständigen Lokschuppen vorbei, der für die Rangierloks vorgesehen war.
2.) Der D-Zug aus München kam um 10:04 auf Gleis 8 an. Am selben Bahnsteig gegenüber wartet 614 047 auf die Abfahrt nach Schwandorf um 10:11
3.) Der D 2466 vom Gleis 5 aus gesehen. Der Zug endete in Regensburg und wird wohl gleich abgezogen werden. Ein grüner AB-Wagen war 1990 schon eine absolute Seltenheit.
Chronologisch geht die Bilderserie an dieser Stelle auf Seite 2 im Bw Regensburg weiter.
4.) Der Nachmittag in Regensburg Hbf. 218 235 wartet am mit dem E 5932 nach Schwandorf auf Gleis 1 auf die Abfahrt um 16:58. Schwandorf wird um 17:28 erreicht sein. Von dort fährt die gleiche Garnitur weiter als N 5932 weiter nach Weiden. Ankunft dort ist um 18:09.
5.) "Sechs Beine" schaffen mehr als drei. 360 744 und 360 741 kurbeln mit einem langen Güterzug durch den Bahnhof. Zwischen den 2 großen Inselbahnsteigen gibt es jeweils 2 bahnsteiglose Durchfahrtsgleise für Güterzüge und Lokfahrten.
6.) 140 535 vom Bw Seelze rollt mit einem Güterzug in den einige Reisezugwagen gereiht sind durch Gleis 6. Rechts daneben auf Gleis 9 verlässt gerade der N4385 nach Landshut den Bahnhof.
7.) Kurzer Eilzug mit Kraftpaket: 151 023 vor dem E 3477 nach Plattling, Abfahrt 16:59.
8. + 9.) Um 16:45 erreicht 218 225 den Hauptbahnhof Regensburg mit dem D 309 Berlin — München am Haken. Sie bespannte den Zug ab Hof, wo es um 14:30 auf die 179 km lange Strecke nach Regensburg ging. Hier wird Kopf gemacht und eine 111 wird um 16:55 den Zug nach München bringen, das um 18:21 erreicht wird. Abfahrt in Berlin Friedrichsstraße war um 8:02. Der Zug hielt noch am Bahnhof Zoo und in Wannsee und dann erst wieder in Gutenfürst und Hof. Insgesamt beträgt die Streckenlänge 652 km.
Der Gegenzug D 308 verließ München um 10:44. Ankunft Berlin Friedrichstraße 21:10. Gegen 14:30 begegneten sich beide Züge irgendwo zwischen Marktredwitz und Hof.
Übersicht Regensburg | Seite 1 | Seite 2 | Seite 3
Regensburg Straubing Plattling | Passau ||| Schwandorf ||| Landshut
zurück zur Übersicht Strecken und Bahnhöfe
zurück zur Übersicht Niederbayern und Oberpfalz
zurück zur Übersicht KBS 930