Doku des Alltags: Strecken und Bahnhöfe
zurück zur Übersicht Strecken und Bahnhöfe
zurück zur Übersicht Rhein-Main
Eisenbahn im Rhein-Main-Gebiet
Aschaffenburg Hbf

Frankfurt [M] Hbf | Hanau Hbf | Aschaffenburg Hbf | Darmstadt Hbf | Würzburg Hbf
Hauptbahnhof |  Betriebswerk
Aschaffenburg Hbf liegt an der Main-Spessart-Bahn Würzburg — Frankfurt (M) am km 89,3 (ab Würzburg). Von Frankfurt kommend liegt Aschaffenburg am km 43,19. Seit 26.09.1957 besteht die Elektrifzierung ab Würzburg. Durchgehend elektrisch bis Frankfurt kann seit 15.01.1958 gefahren werden.

Außerdem endet in Aschaffenburg Hbf mit dem km 77,72 die ebenfalls zweigleisige und 09.05.1960 elektrifzierte Hauptstrecke aus Mainz (0,0) über Darmstadt (33,4). In östlicher Richtung verlässt mit 0,0 die eingleisige und nicht elektrifzierte Strecke nach Miltenberg Hbf (km 37,04; Miltenberg Hbf alt). Deren Kilometrierung geht über die Odenwaldstrecke weiter bis Schneeberg (km 47,5) an der bayerisch-badischen Landesgrenze.

Das Betriebswerk Aschaffenburg wurde 1985 zur Außenstelle vom Bw Würzburg. Bis 1974 waren Dampfloks beheimatet. Ende der 1980er Jahre waren noch eine Anzahl von 211, 290, 360 und Kleinloks vom Bw Würzburg in Aschaffenburg stationiert.

1.) 141 148 (Bw Nürnberg) wird sich mit ihrem abwechslungsreichen Nahverkehrszug nach Würzburg um 15:53 in Bewegung setzen. Der Zug hält überall, nur nicht in Wernfeld und Garnbach (Main). Ankunft in Würzburg Hbf um 17:19. In Würzburg waren zu dem Zeitpunkt noch einige vierachsige Umbauwagen stationiert.
2.) Wagenaufnahmen machte ich damals aus Filmspargründen nur selten. Aber der Byg515 mit der Nummer 50 80 29-12 526-9 war mir dann doch ein Bild wert, zumal er auch noch die alten Klassenziffern und Raucher- und Nichtraucheranschriften hatte.
3.) Auf Gleis 2 steht noch abgebügelt die 141 162 (Bw Frankfurt) mit drei Silberlingen. Um 15:44 geht die Fahrt nach Hanau. Auf Gleis 3 ist die Ankunft vom N 8975 aus Darmstadt um 15:21 angekündigt.
4.) Auch Ulmer 215er gelangten regelmäßig nach Aschaffenburg, wie hier die 215 141. Nebendran ein Silberling (Heimatbf. Frankfurt) noch mit schwarzen Rahmen, 1990 kaum noch vorhanden. Große ozeanblaue Klassenziffern und Nicht-/Raucherpiktogramme hat er dagegen schon bekommen.  215 141 war, wie etliche andere 215er, von 1977 bis 1985 beim Bw Aschaffenburg stationiert. Im Jahr 1983 waren lückenlos 215 130 - 215 150 hier beheimatet.
5.) An dem Zug mit dem schwarzberahmten Silberling hängt 141 313 (Bw Bebra). Um 15:31 geht die Fahrt ins 44 km entfernte Darmstadt, Ankunft dort um 16:11.
6. + 7.) Nun folgt ein Kurzbesuch im (ehemaligen) Bw Aschaffenburg, dessen Anlagen 1990 noch enorm gut gepflegt waren. 

Über einen Fußgängersteg gelangte man ins Bw. Ein Blick aufs aktuelle Satellitenbild zeigt, dass heute genau an dieser Stelle eine tiefergelegte Bypass-Straße die Gleise unterquert. Also ziemlich genau dort, wo sich der Zufahrts-BÜ befand. An der Stelle des Gebäudes mit dem Walmdach kommt von Südwesten her eine weitere Straße.
8.) Das Bw liegt zwischen den Streckengleisen von/nach Gemünden und dem nördlich davon gelegenen Rangierbahnhof. Eine unbekannte 103 legt sich mit dem IC Rheinfels auf dem Weg nach Würzburg in die Kurve am km 88,6. Abfahrt in Hannover war um 10:09. Düsseldorf wurde um 12:28 erreicht. In München wir der Zug um 19:06 sein. Nach rechts zweigt die Strecke nach Miltenberg ab.
9.) Ein Blick von der Bw-Fußgängerbrücke Richtung Hauptbahnhof, wo das Zentralstellwerk Af in die Höhe ragt und die Bahnsteige erkennbar sind. Das Gleis ganz links ist die Miltenberger Strecke, hier mit km 0,6. Daneben die Hauptstrecke von Würzburg. Dann fächern sich die Zufahrtsgleise zum Bw auf. Dahinter die Gütergleise.
Hauptbahnhof |  Betriebswerk
Frankfurt [M] Hbf | Hanau Hbf | Aschaffenburg Hbf | Darmstadt Hbf | Würzburg Hbf
zurück zur Übersicht Strecken und Bahnhöfe
zurück zur Übersicht Rhein-Main