Doku des Alltags: Strecken und Bahnhöfe
zurück zur Übersicht Strecken und Bahnhöfe
zurück zur Übersicht Rhein | Mosel | Lahn
Zwei Bahnhöfe im Westerwald
Bahnhof Siershahn
Siershahn | Montabaur

Die Eisenbahn im Westerwald habe ich leider nur am Rande gestreift. 1994 wurden im Personenverkehr nur noch die Strecken Limburg – Westerburg – Au (Sieg) und Staffel – Siershahn bedient. Es blieb jedoch bei diesem einen Ausflug nach Siershahn und Montabaur.

Kurz zuvor waren neue 628.4 dem Bw Limburg zugeteilt worden.

1.) Knappe 2 Monate war 628 450 alt, als er im Juli 1994 als N 6868 von Limburg nach Siershahn fuhr.
2.) Auf einem Gütergleis der großzügigen Gleisanlagen wartet 360 294 mit einem Güterzug auf die Abfahrt nach Limburg.
3.) Trotz der hohen Anzahl an Gleisen hat der Bahnhof an beiden Köpfen nur Gruppenausfahrtsingale. Hier die Ausfahrt nach Altenkirchen, seit 1984 ohne Personenverkehr. Vor der Brücke das Stw 'Sn'. Bis Altenkirchen sind es 39,5 Streckenkilometer.
4. + 5. (links und unten) Stellwerk 'Ss' an der südlichen Ausfahrt. Die mechanischen Stellwerke in Siershahn sind mit der Technik Willmann & Co, Dortmund ausgestattet, einer eher seltenen Stellwerksbauart, wie sie offenbar hauptsächlich im Westerwald und Oberhessen verbaut worden sind (Quelle: Stellwerke.de)
6.) Wieder zwei Gruppenausfahrtsignale, diesmal pro Streckenast eines. Das linke gehört zur 21 km langen Strecke nach Engers, die hier rechts aus dem Bild rausläuft. Dahinter das nach Staffel und dazwischen die Zufahrt zur ehemaligen Bw Ast.
7. + 8.) Nun rumpelt 360 294 mit dem Zug von beachtlicher Länge los. Obwohl schon mitten im Jahr 1994 hat die Lok noch den Bundesbahn-Keks an der Seite. Die DBAG wurde am 1.1.1994 gegründet.
9. + 11.) Einen schön gepflegten Eindruck machten die Bw-Anlagen. Leider sollte dies nicht von langer Dauer sein.
erstellt am 11. Mai 2014
Siershahn | Montabaur
zurück zur Übersicht Strecken und Bahnhöfe
zurück zur Übersicht Rhein | Mosel | Lahn