Doku des Alltags: Eisenbahn in München
zurück zur Übersicht München
Eisenbahn in München
Rund um die Hackerbrücke
Hauptstrang Übersicht | Hauptbahnhof | Hackerbrücke | Donnersbergerbrücke | LaimPasing
Hackerbrücke Übersicht | Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4

1.) 140 023 rangiert gegen 10.30 Uh mit zwei Bm-Wagen im Ausfahrtsbereich des Starnberger Flügelbahnhofs (Januar 1990).
2.) Aus der Gegenrichtung rollt 140 018 mit einer Leergarnitur in den Starnberger Flügelbahnhof, die um 11.00 Uhr als E 3607 nach Mittenwald fahren wird.
3.) Um 10.51 verließ der E 3585 nach Lenggries/Tegernsee den Starnberger Fbf auf Gleis 35 und überquert kurz hinter der S-Bahnhaltestelle Hackerbrücke das Stadteinwärtsgleis der S-Bahn um zur Haltestelle Donnersbergerbrücke zu gelangen. Mit der Inbetriebnahme der Linie S7 nach Wolfratshausen im Jahr 1981 und dem dafür notwendigen Umbau der Station Donnersbergerbrücke mit der Unterfahrung der Stammstreckengleise um zum Südring zu gelangen, gibt es dieses Überwerfungsbauwerk. Seither beginnen und enden die Züge nach Bayrischzell, Lenggries und Tegernsee im Starnberger Flügelbahnhof und legen zudem einen Halt an der Donnersbergerbrücke ein.

Vor 1981 war der Holzkirchner Flügelbahnhof der Ausgangspunkt dieser Züge, ebenso die mit 141 bespannten Wendezüge der damaligen S10 nach Wolfratshausen.

4.) Vergleichsbild zu Bild 1 – 20 Jahre später. Im Herbst 2010 verlässt die ehemalige Lübecker 218 485 (ehemals mit Pielstickmotor) den Starnberger Flügebahnhof auf dem Weg nach Kaufbeuren.
Hackerbrücke Übersicht | Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4
Hauptstrang Übersicht | Hauptbahnhof | Hackerbrücke | Donnersbergerbrücke | LaimPasing
zurück zur Übersicht München