Doku des Alltags: BD München
zurück zur Übersicht BD München
Mittenwaldbahn / Karwendelbahn: München — Garmisch — Mittenwald
Bf. Starnberg
- KBS 960 -

München – Gauting – Mühlthal | Starnberg | PossenhofenFeldafingTutzing | DiemendorfWeilheimHuglfing | Uffing a. Staffelsee | Murnau | OhlstadtEschenloheOberau | Farchant
Garmisch-Partenkirchen | KaltenbrunnKlaisMittenwald

Seite 1 | Seite 2

1.) Schließlich wird der Starnberger See erreicht, der bis 1962 offiziell Würmsee hieß. Die Bahnstrecke, die direkt von Norden kommend auf den See zusteuert vollzieht kurz vor dem Ufer eine scharfe S-Kurve nach West und dann Süd um dann am westlichen Ufer entlang weiter zu führen. In dieser S-Kurve liegt der Bahnhof Starnberg. Die Bahn wurde unter der Leitung des Johann Ulrich Himbsel gebaut, der auch die Strecke München – Augsburg erbaute. Außerdem gründete er die Dampfschiffahrt auf dem Würmsee. Es ist somit naheliegend, weshalb er den Bahnhof direkt an der Uferpromenade oberhalb des Dampferstegs erbauen ließ.

2.) Die S-Bahnzüge der Linie S6 fahren von Tutzing nach Erding. Dieser hier fährt nur bis Ostbahnhof. Heutzutage endet die S6 generell am Ostbahnhof, bzw. als Verstärker bis Zorneding.
3. - 5.) An einem schönen Sommertag 1992 rollt der E 3683 München – Innsbruck kurz vor halb 9 durch die engen Kurven des Bahnhofs. 111 198 schleppt noch zwei 113er mit: 113 311 und 113 269, die erst wenige Monate zuvor aus Hamburg-Eidelstedt nach München umbeheimatet wurden.
6.) Ansicht des Bahnhofs von Ost nach West.
7.) Und ein Schwenk rüber zum See, mit dem Schiffsanleger.
8.) Die Ausfahrt nach Tutzing liegt in der scharfen Kurve die die Strecke ans Ostufer des Sees bringt.

Seite 1 | Seite 2

München – Gauting – Mühltal | Starnberg | PossenhofenFeldafingTutzing | DiemendorfWeilheimHuglfing | Uffing a. Staffelsee | Murnau | OhlstadtEschenloheOberau | FarchantGarmisch-Partenkirchen | KaltenbrunnKlaisMittenwald
zurück zur Übersicht BD München