Doku des Alltags: Eisenbahn in der BD München
zurück zur Übersicht BD München
zurück zur Übersicht Allgäubahn & Mittelschwabenachse
Allgäubahn & Mittelschwabenachse
München — Geltendorf — Buchloe

Mü-Pasing | Mü-Leienfelsstr.Mü-AubingPuchheim | Eichenau | Fürstenfeldbruck | BuchenauSchöngeising | GrafrathTürkenfeldGeltendorf SchwabhausenEpfenhausenKauferingBuchloe
Übersicht | Seite 1Seite 2Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 | Seite 7 | Seite 8 | Seite 9 | Seite 10
Frühling 2009

1.) Frühling 2009 in Kottgeisering. Der Vormittags-Alex legt sich hinter dem km 34,8 in die Kurve. Der Fernsehturm im Hintergrund steht oberhalb von Schöngeising auf dem Hochufer der Amper, die unterhalb von Kottgeisering das Ampermoos verlässt und sich ab Unteralting durch die Amperschlucht schlängelt. Ab Schöngeising öffnet sich das Tal bis Fürstenfeldbruck hin. Parallel dazu verläuft die Bahn weit oberhalb ab Bahnhof Grafrath schnurgerade durch den Wald und überquert nach dem Bahnhof Buchenau die Amper, um dann weiter an der eiszeitlichen Endmoräne entlang, an deren Hang auch der Bahnhof Fürstenfeldbruck gebaut ist, weiter nach Eichenau führt.

2.) Gleich darauf kommt der Regionalexpress nach Memmingen entgegen.
3.) Ammersee und Gebirge scheinen zum Greifen nahe.
4.) Schon fast bei Türkenfeld eilt 23 Minuten später der RE 32607 nach München. Die Vorsignalbaken gehören zum Blocksignal 115, bzw. dem zughörigen Vorsignal kurz vor dem Hp Türkenfeld.
5.) Bis Ende 2010 gab es täglich drei Zugpaare, die nur zwischen München und Kaufbeuren fuhren, so auch dieser hier. Er wird um 11:19 in Kaufbeuren ankommen. Der nächste mit Endstation Kaufbeuren ist der RE 32986, Ankuft 15:19. Und schließlich noch um 17:19, der RE 32990. Anschluß nach Füssen hatte man dann jeweils mit einem RE aus Augsburg.

6.) Eurocity im frisch freigeschnittenen Einschnitt zwischen Kottgeisering und Türkenfeld.
7.) Der RE 32983 hat 9 Minuten nach dem EC 191 den Bahnhof Buchloe verlassen, nachdem er dort auch von selbigen überholt wurde. Hier liegen schon 12 Minuten zwischen beiden Zügen. Bei den Ankunftszeiten in München wird die zeitliche Differenz 13 Minuten betragen, da ab Geltendorf auch der RE bis Pasing ohne Halt durchrauscht.

8.) Geschoben wird er von 219 468. Im Hintergrund wieder der Fernsehturm von Bild 1.
10.) 218 393 war eine von MaK gebauten 218er, die nach ihrer Auslieferung im Jahre 1975 gleich dem Bw Kempten zugeteilt wurden. Ihre längste Zeit war die Lok jedoch in Mühldorf stationiert, von 1977 - 1999. Nach einem Intermezzo in Karlsruhe kam sie 2007 wieder nach Kempten zurück. 2009 wurde sie jedoch nach der 2. Fristverlängerung z-gestellt.

19 Jahre vor dieser Aufnahme ist 218 393 hier im März 1990 in Dorfen Bahnhof zu sehen, auf dem Weg von München nach Burghausen.

11.) Der Steuerwagen trägt noch Zusatzscheinwerfer, die in den 1990er Jahren an diversen Fahrzeugen versuchsweise montiert wurden.
12.) alex nach Lindau und Oberstdorf auf Höhe der ehemaligen Blockstelle.
13.) Hier sind nun beide Selbstblocksignale (113 und 116) im Bild. Der zukünftige Ersatz in Form der Ks-Signale steht schon bereit. Aber es dauerte noch ein Jahr bis sie in Betrieb genommen wurden.
14. - 16.) Eher rar waren zu diesem Zeitpunkt schon Drei-Wagen-Züge, noch dazu als Wendezug.
17. - 20.) Unverhofft kamen dann noch diese beiden Ludmillas mit einem ziemlich langen Güterzug vorbei. Das Panorama im Hintergrund war es wert, auch noch ein paar Nachschüsse zu machen. Vermutlich ein Arlberg-Umleiter.

Übersicht | Seite 1Seite 2Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 | Seite 7 | Seite 8 | Seite 9 | Seite 10
Mü-Pasing | Mü-Leienfelsstr.Mü-AubingPuchheim | Eichenau | Fürstenfeldbruck | BuchenauSchöngeising | GrafrathTürkenfeldGeltendorf SchwabhausenEpfenhausenKauferingBuchloe
zurück zur Übersicht BD München
zurück zur Übersicht Allgäubahn & Mittelschwabenachse