Doku des Alltags: Strecken und Bahnhöfe
zurück zur Übersicht Strecken und Bahnhöfe
zurück zur Übersicht Niederbayern und Oberpfalz
Eisenbahn in Niederbayern / Bayerischer Wald
Bahnhof Plattling
zurück zur Übersicht Die Waldbahn und ihre Zweigbahnen

Plattling | über die Donau | Deggendorf Hbf | UlrichsbergHochbühltunnel | Gotteszell | Zachenberger EinschnittTriefenried | Ohebrücke | Regen | BettmannsägeZwiesel LudwigsthalBay. Eisenstein
Regensburg Straubing Plattling | Passau ||| Landshut
1.) Einfahrt in den Bahnhof Plattling von Landshut kommend mit einem Eilzug nach Passau. Ab Landshut liegt Plattling am km 62,9. Diese Kilometrierung geht weiter bis Bayerisch Eisenstein.

Hier werden gerade die Gleise der Strecke Passau – Regensburg gekreuzt. Ab Passau liegt Plattling am km 52,4.
2.) Vorbei an 365 119 (Bw Regensburg), deren Rangierer wohl gerade Pause macht, geht es in den Bahnhof. Im Hintergrund das Rundhaus und andere Bauten des ehemaligen Betriebswerks, das bis 1985 Triebfahrzeuge beheimatete, die überwiegend auf der Waldbahn eingesetzt wurde. 2008 wurde der Schuppen durch eine Brand zerstört.
3.) Auf Gleis 2 wartet 141 148 mit einem Wendezug auf die Abfahrt nach Landshut um 15:39. In der Bahnhofswirtschaft Plattling links im Empfangsgebäude liegt die Wiege der Imbisskette Yorma's. 1985 übernahm der Firmengründer die Gaststätte.
4.) Ein Blick vom Fußgängersteg zeigt die umfangreichen Gleisanlagen von Plattling. 140 573 (Bw Köln 2) fährt mit einem Güterzug aus Passau ein.
5.) Vergleichende Ansicht von 2015. Im März 2000 löste ein ESTW die mechanischen Stellwerke ab. Rangiert wird immer noch viel.
6.) Full House im Jahr 1992. Fast alle Gleise sind belegt. Auf Gleis 6 ist inzwischen der FD 1987 "Bayerischer Wald" nach Bayerisch Eisenstein eingefahren. Der FD 1987 besteht aus Kurswagen nach Bayerisch Eisenstein und nach Passau (Fr+Sa Pfarrkirchen) die ab Plattling als FD 1927 "Rottaler Land" weiterfahren. Bis Würzburg waren sie im FD 1981 "Königssee" Hamburg-Altona – Berchtesgaden beigestellt.
7.) Eine weitere Ansicht vom Fußgängersteg. Nochmals ist 141 148 zu sehen und ein Teil vom FD.
8.) Den Zugteil nach Bayerisch Eisenstein wird 218 201 übernehmen, die hier mit einem Bm auf einem Abstellgleis wartet.
9.) Blick aus dem letzten Wagen des FD 1987 auf 211 041, die um 15:30 mit dem N 7477 aus Bayerisch Eisenstein ankam. Abfahrt des FD um 15:32. Um 15:55 wird er in den Bahnhof Ulrichsberg einfahren, wo eine Zugkreuzung mit der entgegenkommenden 218 002 anstehen wird.
10.) Einfahrt aus Passau in Plattling im Sommer 1991. Vorbei an Stw 1, mech. Jüdel 1904
11.) Nach links zweigt die Waldbahn nach Bayerisch Eisenstein ab.
12.) n-Wagen-Garnitur mit 141 110, die auf einen neuen Einsatz wartet.
13.) Im westlichen Stellwerksturm waren neben dem Stellwerk 2 (mech Jüdel) auch das Rangierstellwerk 4 (E43) untergebracht. Daher hatte der Bahnhof Licht-Sperrsignale.
14.) 155 016 (Bw Reichenbach) mit einem Güterzug wohl Richtung Regensburg.
15.) Beim Abzweig auf die eingleisige Strecke nach Landshut kommt auf der Regensburger Strecke 140 042 (Bw München 1) angefahren.
16.) Herbstnebel in der Donauebene am 14.10.1989. Der Blick geht aus dem Führerstand von 601 019 auf das Einfahrtsignal von Plattling aus Richtung Landshut.
17.) Die Zeiten des Alpen-See-Express waren zwar schon vergangen, dennoch kam der VT11.5 noch ab und zu in den Bayerischen Wald. Beim Zwischenhalt in Plattling lichtet sich der Nebel allmählich.
18. + 19.) Nebendran wartet 211 023 auf die Ausfahrt. Sie hat einen mit Holz beladenen Güterzug im Schlepptau. Möglicherweise aus Grafenau.
20.) 141 038 steht mit Td-Wagen an der Ausfahrt nach Passau.
Regensburg Straubing Plattling | Passau ||| Landshut
Plattling | über die Donau | Deggendorf Hbf | UlrichsbergHochbühltunnel | Gotteszell | Zachenberger EinschnittTriefenried | Ohebrücke | Regen | BettmannsägeZwiesel LudwigsthalBay. Eisenstein
zurück zur Übersicht Strecken und Bahnhöfe
zurück zur Übersicht Niederbayern und Oberpfalz